Marten Düring: Historische Medien und Maschinelles Lernen. Vom Zusammenspiel von Infrastrukturen, Methoden und Akteuren

Historische Medien wie Zeitungen und Radio spiegeln die Werte- und Wissenshorizonte vergangener Zeiten wider. Für ihre Erforschung werden auch zunehmend Methoden des maschinellen Lernens genutzt. In den letzten Jahren sind neben Volltextsuchen weitere Methoden hinzugekommen: Topic modeling, Bildähnlichkeitsanalysen, Text Reuse Detection, Spracherkennung, oder Word Embeddings eröffnen jeweils neue Zugänge zu großen Textsammlungen. Realisiert werden solche semantischen Anreicherungen von zumeist interdisziplinär besetzten Teams, die in enger Abstimmung an technischen Infrastrukturen, Methoden, Bedarfsanalysen und den Interaktionsmöglichkeiten mit den angereicherten Daten arbeiten.

Der Vortrag geht auf die zurückliegende und zukünftige Arbeit des Projekts „Impresso. Media Monitoring of the Past“ ein, insbesondere mit Hinsicht auf dessen Ziel, datengetriebene Forschung mit historischen Quellen zu fördern. Als Forschungsinfrastruktur (impresso-project.ch/app) vernetzt Impresso europäische Zeitungs- und Radioquellen über Sprach- und Ländergrenzen hinweg und auf Basis semantischer Anreicherungen. Als interdisziplinäres Forschungsprojekt schafft es einen Zwischenraum der zustande kommt durch sich wechselseitig inspirierende Inputs aus Informatik, Design und Geschichtsforschung. Auf der Ebene historischer Forschung ermöglicht es NutzerInnen mit Hilfe der Impresso Web App und des zukünftigen Impresso Data Lab Zugriff auf eine Vielzahl von maschinell generierten Verknüpfungen mit dem Ziel, neue Perspektiven auf historische Medien zu erlangen.

Vortrag im Rahmen des „Digital History“-Forschungskolloquiums
Zeit: Mittwoch, 19. Juni 2024, 16-18 Uhr
Ort: Zoom-Konferenz (Zugang auf Anfrage oder via Mailingliste)


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Digital History Berlin (Redaktion) (17. Juni 2024). Marten Düring: Historische Medien und Maschinelles Lernen. Vom Zusammenspiel von Infrastrukturen, Methoden und Akteuren. Digital History Berlin. Abgerufen am 16. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/11u33


Eine Antwort auf „Marten Düring: Historische Medien und Maschinelles Lernen. Vom Zusammenspiel von Infrastrukturen, Methoden und Akteuren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search