Programm Sommersemester 2020

Digital HistoryForschungskolloquium

06. Mai
Stefan Krug (HU Berlin)
Wege der Internetzensur: Akteursanalysen in der Wikipedia als Bestandteil einer digitalen Quellenkritik (MA-Arbeit)
(Link zum Abstract)

 13. Mai
Benjamin Thöming (HU Berlin)
Virtuelle Realität im musealen Kontext (MA-Arbeit)

 20. Mai
Sarah Wagner (Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, HU Berlin)
Datenmodellierung mit CIDOC CRM in WissKI am Beispiel des Forschungsprojekts „Das Fenster zur Natur und Kunst. Eine historisch-kritische Aufarbeitung der Brandenburgisch-Preußischen Kunstkammer“
(Link zum Abstract)

 28. 27. Mai
Lodewijk Petram / Sebastiaan Derks (Huygens Institute for the History of the Netherlands, Amsterdam)
Challenging pasts: fostering research of complex data collections
(Link zum Abstract)

3. Juni
Zélie Gottraux (HU Berlin)
Werbung im digitalen Zeitalter: Personalisierung oder Fremdsteuerung? Eine kurze Geschichte der Werbewirtschaft im zeithistorischen Vergleich (MA-Arbeit)
(Link zum Abstract)

10. Juni
Nicole Eichenberger, Jochen Haug, Christian Mathieu, Gerhard Müller, Clemens Neudecker (SBB Berlin)
Historische Werke im Zeitalter ihrer digitalen Reproduzierbarkeit – Aktivitäten der Staatsbibliothek zu Berlin auf dem Feld der Digital Humanities
(Link zum Abstract)

17. Juni
Benjamin Gonzales (HU Berlin)
1962 im SPIEGEL – Versuch einer Analyse der zeitkritischen Berichterstattung des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL (MA-Arbeit)
(Link zum Abstract)

24. Juni
Dominique Stutzmann (IRHT Paris)
Künstliche Intelligenz im Dienste der Mittelalterforschung. Automatisierte Handschrifterkennung und Text-mining
(Link zum Abstract)

01. Juli
Melanie Althage (HU Berlin)
Mining H-Soz-Kult – Trends und Entwicklungen der jüngsten Fachgeschichte 
(Link zum Abstract)

 

Zeit: Mittwochs, 16-18 Uhr c.t.
Ort: Videokonferenz via Zoom

(Wenn Sie an der Veranstaltung gern teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte einfach per Email bei uns: digitalhistory@hu-berlin.de)